dom Jugendpastoral im Bistum Essen
Kontakt | Impressum | Datenschutz
Du bist hier:  Jugend im Bistum Essen

Mit Gott im Rucksack

Firmung bei den Pfadfinder*innen

Zur Firmvorbereitung der besonderen Art war eine Gruppe Pfadfinder mit dem DPSG Diözesanverband Essen unterwegs. Auf einem Hike zwischen Essen und Rummenohl haben sich die 8 Jugendlichen mit Fragen zur eigenen Person und der Beziehung zu Gott beschäftigt. Die anschließende Firmfeier mit Weihbischof Zimmermann fand standesgemäß auch im Zelt statt. Unterwegs ist dieser Film entstanden.

Neue Corona-Regelungen für Pfarreien

Maskenpflicht und Grenzen für die Jugendarbeit

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen durch das Coronavirus hat das Bistum Essen neue Regelungen für die Pfarreien in Kraft gesetzt.
Hierdurch wird auch die Jugendarbeit geregelt. Von nun an müssen Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab einem Inzidenzwert von 35 bei Gruppenstunden in den Pfarreigebäuden eine Maske tragen. Teilnehmen dürfen dann maximal 20 Personen. Unterhalb dieses Wertes liegt die Höchstzahl bei 30 Teilnehmer*innen.

Eine durchgehende Maskenpflicht in Gottesdiensten sowie in Gebäuden von Pfarreien im Bistum Essen gilt ab sofort, wenn der Inzidenzwert der entsprechenden Städte oder Kreise über 35 steigt. Über die neuen Regelungen wurden alle Pfarreien im Bistum Essen informiert. | Zur Pressemeldung

St. Martin im Corona-Jahr

Ideen rund um das St. Martinsfest

Das Martinsfest wird in diesem Jahr aus der Reihe fallen. Coronabedingt muss vieles anders gestaltet werden, als es sonst der Fall ist oder abgesagt werden. Das bedeutet natürlich, auf lieb Gewordenes zu verzichten. Das bedeutet aber auch, den Martinstag neu zu entdecken.

Die Gestaltungshilfe des Bistums Essen möchte dafür Anregungen und Impulse geben.
Weitere Ideen gibt es in der Ideenbörse.

Wer Lust hat, ist eingeladen, abends eine Martinslaterne ins Fenster zu stellen oder auch bei der Aktion "Teile dein Licht" mitmachen. Mehr dazu.

In Kontakt bleiben

Digitales Vernetzungstreffen

Der BDKJ Diözesanverband Essen und die Arbeitsstelle für Jugendpastoral laden alle Leiter*innen und andere Aktive aus der katholischen Jugendarbeit im Bistum Essen zu einem digitalen Austausch ein. Wir wollen mit euch in Kontakt bleiben und von eurer Arbeit und euren Herausforderungen erfahren:
Wie sieht Jugendarbeit momentan bei euch aus? Wie könnt ihr eure Räumlichkeiten nutzen? Welche Erfahrungen könnt ihr mit anderen teilen?

Termine: Mittwochs, 4. November, 2. Dezember und 6. Januar, jeweils 19:00 bis 20:30 Uhr.
Die Treffen finden über das Videokonferenztool Zoom statt. Vor der Veranstaltung bekommen die Teilnehmenden einen Einladungslink per E-Mail geschickt. | Anmeldung

Großer Erfolg bei Rad am Tal

Hoher Spendenerlös der „Altfrid Fighter“

Trotz ausgefallenem „Rad am Ring“-Charity-Rennen auf dem Nürburgring hat die Radfahrer-Mannschaft aus dem Ruhrbistum in diesem Jahr mehr als 24.500 Euro zu Gunsten kirchlicher Jugendprojekte im Ruhrbistum „erradelt“. Die Spenden kommen nun der Jugendbildungsstätte der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) in Hagen-Rummenohl und dem von den Amigonianern betreuten Begegnungszentrum „K4“ in Gladbeck zugute. | Zur Pressemeldung

TABGHA auf dem Weg

Pilgerwanderung nach Duisburg

Rund zwölf Kilometer sind die Jugendlichen und das Team der Jugendkirche TABGHA von Oberhausen nach Duisburg gepilgert. Auf den Schultern trugen sie die Hälfte ihres großen Holzkreuzes – dieser Teil wird bereits seinen Platz in der neuen Kirche finden.
Mit ihrer besonderen Pilgerreise wollen die Jugendlichen auf ihren Umzug und die baldige Ankunft in Duisburg aufmerksam machen und um Spenden für die zukünftige Jugendarbeit werben. Auch am neuen Standort im zentralen und kulturreichen Viertel rund um den Dellplatz soll es wieder ein Kirchencafé, eine Kletterwand und Erlebnisausstellungen geben. | Mehr

Sternsingen? Aber sicher!

Tipps für eine sichere Aktion Dreikönigssingen

Keiner weiß momentan, wie die Corona-Lage im Dezember und Januar sein wird. Aber wir sind der Überzeugung, dass der Sternsinger-Segen gerade in diesen Zeiten ein wichtiges Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts ist.
Deshalb beschäftigt sich das Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ e.V. sich im Moment intensiv mit der Frage, wie das Sternsingen für alle sicher stattfinden kann.

Auf dessen Website findet ihr ab Mitte September praktische Anleitungen, ein Muster-Hygiene-Konzept, Ideen und Tipps für die Sternsingervorbereitung mit Abstand und vieles mehr. | www.sternsinger.de/corona

Neues Programm von Lichtblick

Bochumer JuPaZ startet wieder durch

Lichtblick, das Jugendpastorale Zentrum der Pfarrei St. Franziskus in Bochum, startet mit einem neuen Halbjahres-Programm wieder durch und präsentiert verschiedene Aktionen und Angebote für die Zeit von Oktober 2020 bis März 2021. Die wichtigste Neuerung ist das "Online-Lagerfeuer", das jeweils am zweiten Donnerstag des Monats stattfinden wird. Hier sind alle Interessierten eingeladen, sich virtuell (und somit ganz ohne Infektionsgefahr) zu treffen. Andere Aktionen wie Jugendmessen, Bandproben und Teamtreffen werden – soweit absehbar – mit Hygiene- und Abstandsvorschriften vor Ort stattfinden. | Programmdownload (PDF)

 

 

Nicht klein zu kriegen

Danke für viele Angebote trotz Corona-Pandemie

Umdenken und besondere Vorsichtsmaßnahmen sind angesagt: Die weltweite Corona-Pandemie erschwert auch die Katholische Kinder- und Jungendarbeit. Nicht wenige Programmpunkte fielen aus. Doch an vielen Orten hat sich wieder eine besondere Stärke der vielen Jugendgruppen und Verbände durchgesetzt: Kreativität und der Wille, Kindern und Jugendlichen ein tolles Angebot für die Freizeit und die Sommerferien zu bieten! So ist der Sommer für viele junge Leute – trotz Corona und unter Beachtung der notwendigen Auflagen – zu einem gemeinschaftlichen Erlebnis mit Spirit geworden. Wir möchten Dir und allen Engagierten danken, die das ermöglicht haben. Ihr habt mit viel Einsatz gezeigt, dass in der Jugendarbeit im Bistum Essen viel Leben und Leidenschaft steckt! DANKE!

Start in die Freiwilligendienste

Jetzt bewerben!

Wer nach dem Schulabschluss gerade keinen Ausbildungsplatz findet, mit dem Studienbeginn zögert, oder gerade einfach Zeit hat, etwas Gutes zu tun, für den haben die Freiwilligendienste im Bistum Essen aktuell noch freie Plätze.
Interessierte haben die Möglichkeit, sich zwischen sechs Monaten und einem Jahr im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder im Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu engagieren. Der Einstieg ist jeweils zum Beginn und zur Mitte des Monats möglich.

Einsatzgebiete sind: Betreuung, Pädagogik, Pflege, Hauswirtschaft, Verwaltung oder der handwerkliche Bereich. Das freiwillige Jahr besteht aus der angeleiteten praktischen Arbeit in einer Einsatzstelle und aus begleitenden Seminaren in einer festen Kursgruppe. | Mehr