dom Jugendpastoral im Bistum Essen
Kontakt | Impressum
Sie sind hier:  Jugend im Bistum Essen

Neu auf Instagram

Jugend im Bistum Essen

Wie bunt und vielfältig die Jugend im Bistum Essen ist, zeigen ab jetzt auch die Fotos und Videos im neuen Instagram-Account.

Schau doch mal vorbei und folge:
www.instagram.com/jugend_im_bistum_essen 

He@ven on line

Ich bin so frei

Kannst du das von dir sagen? Bist du frei? Der Alltag nimmt uns oft sehr in Beschlag. Da bleibt nicht immer Zeit für einen selbst. Freiheit ist ein großes Thema, sich frei fühlen und frei sein noch viel mehr.
Hast du Lust, dir selbst wieder mehr auf die Spur zu kommen? Deinem eigenen Sein, dem, was dich ausmacht und der Person, die du sein willst, nachzugehen? In der kommenden Fastenzeit werden wieder „Blaue Briefe“.

Wenn du mitmachst bekommst du bekommst in der Fastenzeit täglich eine E-Mail mit spirituellen Impulsen. Am Ende der Woche hast du die Gelegenheit zum Austausch mit einer Weggefährt*in - ebenfalls per E-Mail. Weitere Infos unter: www.heaven-on-line.de, im Video und in der Pressemeldung des Bistums

Reise nach Hong Kong

Jugendbegegnung im Fernen Osten

Im Rahmen der Partnerschaftsarbeit der Diözesen Essen und Hong Kong organisiert das Referat Interkulturelle Jugendpastoral in diesem Sommer wieder eine Fahrt in den fernen Osten.
Junge Leute zwischen 18 und 35 Jahren, die Lust haben, die Welt zu entdecken, Kirche und Glauben in einem anderen Land kennen zu lernen, Grenzen zu überschreiten und Neues zu wagen, sind herzlich eingeladen sich mit der Gruppe auf den Weg zu machen. Unterwegs gibt es in vielen Begegnungen auch die Möglichkeit, die asiatische Kultur, Geschichte, Politik, das Land und seine Leute kennen zu lernen.
Weitere Infos und den Infoflyer zum Download gibt es hier.

Kein Wischiwaschi!

Argumentationstraining gegen rechte Parolen

Immer wieder werden wir im Alltag mit rechten Sprüchen, rassistischen und menschenverachtenden Äußerungen konfrontiert. In diesem Workshop setzt ihr euch mit solchen Parolen auseinander und schaut, was dahinter steckt.

Gemeinsam erarbeitet ihr, welche Reaktions- und Handlungsmöglicheiten es gibt und wo die eigenen Grenzen sind. Theoretische Inputs und praktische Übungen sorgen dabei für einen abwechslungsreichen Workshop.

Termin: 19. März 2017 von 10:30 bis 16:30 Uhr, Anmeldung unter: kontakt@caj-essen.de oder 0201/64 11 25 Ort: CAJ Diözesanstelle, Hüttmannstr. 52, 45143 Essen, Beitrag: 5€ (inklusive Verpflegung).  Downloadflyer

Newsletter

Vom 15. Februar (Ausgabe 03/2017)

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters informiert unter anderem hierüber: Kino und Kirche in der "Primetime" im JuHU, Argumentationstraining gegen rechte Parolen, Jugendbegegnung in Hong Kong, "#Gönn dir! - Nächster Halt: Fastenzeit!", Poetry Slam in der Wolfsburg
Zur Online-Ausgabe des Newsletters Nr. 03/2017.

Abonnenten bekommen den Newsletter bequem per E-Mail. Hier geht es zur Registrierung: www.jugend-im-bistum-essen.de/newsletter.

Rätsel um das Vermächtnis

Spannendes Projekt bei cross#roads in der Fastenzeit

Peter, der Bruder eines verstorbenen Jesuiten Paters, erhält drei Jahre nach dessen Tod einen Koffer mit einem Brief. Darin liest Peter, dass sein Bruder etwas Geheimes in der Kapelle des Ordens versteckt hat, was er nun seinem Bruder zukommen lassen will...
Und hier kommst du ins Spiel!:
In der kommenden Fastenzeit möchte cross#roads mit deiner Hilfe dem Rätsel um das Vermächtnis des Jesuiten Paters auf die Schliche kommen. Du und dein Team müssen Rätsel entschlüsseln und Schlösser knacken, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Falls ihr eine große Gruppe seid, hat das Team von cross#road für die Wartezeit auch einige Workshops für euch vorbereitet. Von kreativ bis kommunikativ ist alles mit dabei, mehr soll hier noch nicht verraten werden. Das erste Rätsel: Wie kann ich mitmachen? Einen Hinweis dazu gibt es hier. Hier gibt es einen weiteren Video-Hinweis

Sexualisierte Gewalt verhindern

Präventionsschulungen in der Jugendarbeit

Die Katholische Jugendarbeit möchte Kindern und Jugendlichen einen geschützten Rahmen bieten, um sich zu entwickeln, in Gruppen von Gleichaltrigen ihre Freizeit aktiv zu gestalten und ihre Einzigartigkeit zu entdecken. Daher sind alle, die ehrenamtlich oder hauptberuflich in der Jugendarbeit/-pastoral im Bistums Essen tätig sind verpflichtet, sich aktiv mit dem Thema »sexualisierte Gewalt« zu beschäftigen und sich regelmäßig fortzubilden. Hierfür werden regelmäßig interessante Basisschulungen für Kinder- und Jugendgruppenleiter/innen sowie Auffrischungskurse zu »Prävention von sexualisierter Gewalt« angeboten.
Mehr zu den Kursen erfährst du in dieser Download-Broschüre.
Zur Website und Onlineanmeldung: www.jugend-im-bistum-essen.de/praevention 

Neue Seelsorgerin in St. Altfrid

Stefanie Gruner stellt sich vor:

Im Januar habe ich die Aufgabe als Seelsorgerin für junge Erwachsene in der Jugendbildungsstätte St. Altfrid übernommen. Ich freue mich sehr auf dieses neue Aufgabenfeld. Im ersten Schritt werde ich die Anliegen und Bedürfnisse von Menschen im jungen Erwachsenenalter in den Blick nehmen, um im zweiten Schritt gezielt Angebote zu entwickeln. Dabei freue ich mich über Ideen und Anregungen. Nehmt gerne Kontakt zu mir auf!
Nach meinem Studienabschluss als Diplom Sozialwissenschaftlerin in Duisburg habe ich seit 2001 als Jugendreferentin in der Kinder- und Jugendpastoral des Bistums Essen viele Erfahrungen gesammelt und Visionen umgesetzt. Nach der Zeit an der Jugendkirche TABGHA, der Referentenstelle für Jugendpastorale Zentren, des Aufbaus einer Jugendkulturtankstelle in Essen und des Aufbaus von GleisX in Gelsenkirchen, war ich zuletzt Referentin der Diözesanstelle der Berufungspastoral.
Im kommenden Jahr werde ich mich im Rahmen meiner Tätigkeit im Magisterstudiengang Theologische Bildung in Paderborn weiterbilden, um die Stelle als Seelsorgerin in St. Altfrid voll ausfüllen zu können. Ich freue mich sehr auf die Begegnungen mit euch!
Kontakt und weitere Infos unter: altfrid.de/junge-erwachsene   

Primetime

Messe mit Kino vom JuHU

Das JuHU in Gelsenkirchen startet mit einer neue Form der Messe für Jugendliche und junge Erwachsene:

Jeweils am ersten Sonntag im Monat lädt das Jugendpastorale Zentrum um 18:00 Uhr zur "Primetime" in die Ludgerus Kirche, Horster Straße 122.

Dabei drehen sich die Gottesdienste thematisch um monatlich wechselnde Filme, die im Anschluss daran gemeinsam mit Popcorn und Getränken im JuHU angesehen werden.

www.juhu-ge.de