dom Jugendpastoral im Bistum Essen
Kontakt | Impressum
Du bist hier:  Jugend im Bistum Essen

Abschied von Anja Mohr

Unsere langjährige Mitarbeiterin Anja Mohr verlässt Ende Juni die Jugendpastoral im Bistum Essen und wechselt in die Flüchtlingsarbeit auf Stadtebene.

Nach ihrer Zeit als Jugendpflegerin beim Katholischen Jugendamt Essen war sie als Jugendreferentin auf Bistumsebene unter anderem für Fundraising zuständig. Die letzten Jahre war sie in der Arbeitsstelle Jugendpastoral als Referentin für Interkulturelle Jugendpastoral tätig und organisierte unter anderem die Partnerschaftsarbeit mit der Diözese Hongkong.

Wir wünschen Anja auf ihrem weiteren Weg alles Gute und Gottes Segen!

Umzug von TABGHA

Die Jugendkirche verlässt bis 2021 die Fichtestraße

Als erste Jugendkirche Deutschlands entstand im Jahre 2000 TABGHA in der Christus König Kirche in Oberhausen-Buschhausen. Seitdem hat sich an der Fichtestraße eine Vielzahl von Jugendlichen, jungen und älteren Erwachsenen von den Angeboten der Jugendkirche begeistern lassen. Die Pfarrei St. Clemens hat in diesen Jahren die Arbeit der Jugendkirche wohlwollend unterstützt, wofür wir alle sehr dankbar sind.
Inzwischen sind das Gebäude und der Standort sanierungsbedürftig, gleichzeitig entstehen für die Jugendkirche jährlich sehr hohe Heizkosten. In diesem Zusammenhang ist in den letzten Jahren ausführlich abgewogen worden, ob sich Sanierungen oder Investitionen (etwa in neue Toilettenanlagen) lohnen.

Im Rahmen des Pfarreientwicklungsprozesses ist das Gelände an der Fichtestraße auch in der Pfarrei St. Clemens auf den Prüfstand gekommen. Nach gründlicher Abwägung der finanziellen und personellen Ressourcen sowie der weiteren Entwicklung der Jugendpastoral wird sich die Jugendkirche TABGHA vom Standort Fichtestraße spätestens 2021 verabschieden. Das Team der Jugendkirche hat nun den Auftrag, nach einem neuen geeigneten und zentralen Standort im Raum Duisburg, Mülheim, Oberhausen zu suchen. Pfarreien, die im Rahmen des Pfarreientwicklungsprozesses Kirchen aufgeben, werden gebeten, sich beim Team zu melden.

Falls noch etwas unklar ist oder ihr einfach nur über die aktuellen Entwicklungen reden wollt - das Team der Jugendkirche TABGHA steht für Gespräche gern zur Verfügung.
www.jugendkirche-oberhausen.de 

Stellenausschreibung Erlebnis- und Naturpädagogik

Jugendreferent/in in St. Altfrid

Die inhaltliche Arbeit des Jugendhauses St. Altfrid soll um den Schwerpunkt „Erlebnis- und Naturpädagogik“ erweitert werden. Daher ist aktuell eine Stelle als Jugendreferent/in für Erlebnis- und Naturpädagogik ausgeschrieben. Aufgaben sind unter anderem die Mitentwicklung des neuen Konzepts Erlebnis- und Naturpädagogik, die Entwicklung und Durchführung von Angeboten der Glaubenskommunikation für Schulklassen und weitere Gruppen in den Bereichen „Soziales Lernen“ und „Bewahrung der Schöpfung“, die Fachberatung zu den erlebnispädagogischen Angeboten des Jugendhauses und die konzeptionelle Mitarbeit bei der Weiterentwicklung und Etablierung des jugendpastoralen Handlungsortes. Voraussetzungen sind unter anderem ein Studienabschluss in Religions- und/oder (Sozial-)Pädagogik oder ein vergleichbarer Abschluss sowie die Qualifikation im Bereich Erlebnis- und/oder Naturpädagogik. Die Vollzeitstelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Bitte bis zum 12.07.2017 bewerben.
Zur Stellenausschreibung

Diözesanes Event für Firmandinnen und Firmanden

Anmeldung zu Workshops und zentraler Veranstaltung gestartet

"Du hast die Wahl!" Unter diesem Motto sind in diesem Jahr alle Jugendlichen, die sich auf die Firmung vorbereiten oder bereits frisch gefirmt worden sind, zu einem besonderen Event eingeladen.
Vom 14. September bis zum 13. Oktober gibt es für sie eine Workshop-Phase mit vielen verschiedenen kostenlosen Angeboten. Mit dabei sind unter anderem Kletteraktionen, Workshops zu Social Media und Hatespeech, Argumentationstrainings gegen rechte Parolen, ein Film-Workshop zu den Entscheidungen von Kino-Helden sowie Angebote in den Jugendkirchen, im Kloster oder im Theater.

Am 14. Oktober 2017 gibt es dann ab 19:00 Uhr eine außergewöhnliche Gottesdienstfeier im Dom mit Livemusik (Praise & Worship) der Band von Popkantor Markus Galla und anschließend die „Wahl-Party“ auf dem Domhof (Mit DJ Nachtfalke (LMBN / We Trust!), Essen und Trinken (zu günstigen Preisen), Zeit zum Chillen und Leute treffen.

Bitte zeitnah anmelden!

Ab sofort sind alle wichtigen Infos zum Event, der Wahlkatalog und die Gruppen-Anmeldung für die Workshops und die zentrale Veranstaltung online unter:
www.jugend-im-bistum-essen.de/event2017

Verabschiedung von Schwester Birgit

Nach einer langen und prägenden Zeit verabschieden wir Schwester Birgit aus St. Altfrid.
Viele Menschen hat Birgit in dieser Zeit begleitet: Manche in kurzen Begegnungen und Gesprächen während eines Kurses oder einer Klassenfahrt nach St. Altfrid, andere über längere Zeit in der Sonntags-gemeinde oder im Rahmen der Jugendvesper, weitere kommen vor allem wegen Sr. Birgit immer wieder in unser Jugendhaus.
Für ihren langjährigen Dienst sind wir Schwester Birgit sehr dankbar! Wir verabschieden Birgit im Rahmen der Sonntagsmesse am 2. Juli um 11:30 Uhr. Alle die möchten, sind herzlich eingeladen. Nach der Messe gibt es die Gelegenheit, bei kühlen Getränken und einem kleinen Imbiss im Innenhof des Jugendhauses (bei schlechtem Wetter in den angrenzenden Räumen) zu verweilen und sich persönlich zu verabschieden.

Newsletter

Vom 27. Juni (Ausgabe 11/2017)

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters informiert unter anderem hierüber: Umzug von TABGHA, Abschied von Anja Mohr, Stellenausschreibung: weiterer Schwerpunkt in St. Altfrid, Jugendbefragung zur Bischofssynode 2018, neue Videoclips zu Gruppenleiterschulungen.
Zur Online-Ausgabe des Newsletters Nr. 11/2017.

Abonnenten bekommen den Newsletter bequem per E-Mail. Hier geht es zur Registrierung: www.jugend-im-bistum-essen.de/newsletter.

Deine Freiheit

Neue Erlebnisausstellung in TABGHA

Wie nutzt du deine Freiheit in unserer Gesellschaft? Komm dieser und vielen anderen Fragen rund um das Thema Demokratie auf die Spur und besuche die neue Erlebnisausstellung der Jugendkirche TABGHA.
Die Oberhausener Jugendkirche möchte mit Jugendlichen über die Werte ins Gespräch kommen, die ein lebenswertes Land ausmachen – und über das Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit. In fünf extra für die Ausstellung eingerichteten Räumen geht es um das Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit. „Wir laden die Jugendlichen ein, sich mit ihren eigenen Werten zu beschäftigen und zu diskutieren, wie für sie ein lebenswertes Land aussehen kann“, erläutert Jugendreferentin Miriam Hageleit.
Die neue Erlebnisausstellung „Deine Freiheit“ läuft bis zum 9. Juli. Schulklassen und Jugendgruppen aus Verbänden und Pfarreien, aber auch Einzelpersonen sind herzlich zu den Führungen eingeladen.
Infos und Anmeldung unter: www.jugendkirche-oberhausen.de und hier.

Abschied von Lothar Jekel

Der Sozialraum war ihm ein großes Anliegen Mit Jugendreferent Lothar Jekel ist nun ein „Urgestein“ der Jugendpastoral im Bistum Essen in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Fast sein ganzes Berufsleben hat er bei uns verbracht und dabei über die letzten 34 Jahre in verschiedenen Bereichen viele Entwicklungen und Veränderungen in der Jugendpastoral miterlebt und mitgestaltet.
Eins seiner größten Highlights im Laufe der Jahre war das Hochseilgarten Projekt „zwischen Himmel und Erde“, das er zusammen mit seinem Team im Philipp-Neri-Zentrum in Gelsenkirchen ins Leben gerufen hat. Auch die sozialraumorientierte Arbeit war ihm immer ein großes Anliegen. Zuletzt war Lothar in der Pfarrei St. Nikolaus in Essen in der Flüchtlingspolitik aktiv, hat dort die Pfarrei vertreten und den Runden Tisch Zollverein mit begründet.

Lieber Lothar, man wird sehen, wie ruhig dein Ruhestand wirklich sein wird, aber wir freuen uns mir dir! Alles Gute und Gottes Segen! 

#demokratieistfürmich

Dein Statement für die Demokratie

Du stehst hinter der Demokratie und bist dankbar darüber, das gesellschaftliche und politische Geschehen mitbestimmen zu können? Dann mach mit bei der Internet-Foto-Kampagne der Jugend im Bistum Essen.
Inzwischen sind schon viele Fotos unter dem Hashtag #demokratieistfürmich entstanden und hochgeladen worden, aber je mehr Fotos online gehen, umso größer ist die Reichweite, die bis zur Bundestagswahl am 24. September erreicht werden kann. Schreib´ einfach eine persönliche Weiterführung des Satzes „Demokratie ist für mich…“ auf Pappkarton und lass´ dich damit fotografieren. Anschließend als schwarz-weiß-Foto mit dem Hashtag #demokratieistfürmich bei Facebook oder Instagram posten. Wenn ihr Fotos in der Gruppe macht, macht es noch mehr Spaß, also worauf wartest du noch? 
Weitere Infos