dom Jugendpastoral im Bistum Essen
Kontakt | Impressum
Du bist hier:  Jugend im Bistum Essen > Arbeitsstelle für Jugendpastoral > Projekte und Veranstaltungen > Preacher Slam

Preacher Slam im Bistum Essen 2016

"Wie barmherzig bist du?"

Erster Preacher Slam im Bistum Essen

Für die 16 Teilnehmenden des Preacher Slam Projektes stand die Frage „Wie barmherzig bist du?“ im Vorder- grund. Sie haben vorgetragen, was es für sie persönlich bedeutet, anderen Menschen Gutes zu tun, Bedürftigen zu helfen oder selber Hilfe in schwierigen Lebenslagen zu bekommen. Dabei waren die Texte der Bühnenpoetinnen und Bühnenpoeten ungewöhnlich, gedankenanregend und bisweilen provokant.

Für das Publikum war der Preacher Slam eine neuartige und unterhaltsame Möglichkeit sich mit dem Jahresthema „Barmherzigkeit“ zu beschäftigen und nebenbei eine Form der Predigt kennen lernen zu dürfen, die ganz anders war als üblich.

Ein Poetry Slam der besonderen Art…

In drei Vorrunden (Kulturhaus Lüdenscheid, Weststadthalle Essen, GleisX Gelsenkirchen) haben sich junge Bühnenpoetinnen und Bühnenpoeten mit dem Thema Barmherzigkeit beschäftigt und ihre selbstgeschriebenen Texte rund um die Frage "Wie barmherzig bist du?" im Wettstreit gegeneinander vorgetragen. Die besten kamen ins Finale und haben ihre Texte vor großem Publikum im Essener Dom präsentiert. Der Wettbewerb verlieft dabei nach den üblichen Poetry-Slam-Regeln.

Die Slammerinnen und Slammer

Dank und Anerkennung

Den Wettbewerb, bei dem es vor allem um inhaltliche Texte und Spaß an der Verkündung einer Botschaft ging, hat Fatima Talalini gewonnen. Den zweiten Platz hat Eve Gennat und den dritten Platz Helena Lorenz belegt. Die weiteren Finalisten waren Felix Kempter, Benjamin Poliak und Bernice Ekoula.

Außerdem waren in den Vorrunden mit dabei:

17. Juni Kulturhaus Lüdenscheid: Luise Frenzel, Pia Tews, Sim Panse
20. Juni Weststadthalle Essen: Emma Fragemann, Vivien Müggenburg, Miriam Jagdmann
24. Juni GleisX Gelsenkirchen: Christina Finke, Ann-Sophie Roggel und Lukas Knoben

Vielen Dank für Eure tollen Auftritte mit spannenden Texten und eine Menge Spaß beim Preacher Slam Projekt!

Ein großer Dank geht auch an Marian Heuser, Jay Nightwind, Thomas Petruskove und Jonas Jahn, die uns beim Projekt als slamversierte Projektunterstützer und/oder als Moderatoren zur Seite standen.

Videoimpressionen vom Finale im Dom

Ein Zusammenschnitt der Veranstaltung am 9. Juli im und am Dom.

Fotos vom Preacher Slam - Vorrunden und Finale

 

Drei Vorrunden und ein Finale:
Hier gibt es die passenden Fotos.

Preacher Slam in den Medien

Einige der Artikel und Beiträge rund um das Preacher Slam Projekt:

Die Slambeiträge auf Youtube

Im Youtube-Kanal des Bistums Essen können einige Vorträge aus den Vorrunden angesehen werden. Auch die Texte aus dem Finale werden hier bald zu sehen sein.

Preacher Slam?

Der Preacher Slam war in diesem Jahr das Großprojekt der Arbeitsstelle Jugendpastoral und gesellt sich damit zu bekannten Formaten wie Nachtwallfahrt und Nacht der Firmanden.

Warum heißt das Ganze Preacher Slam?
Das Motto ist: „Wie barmherzig bist du?“ In dem etwas altertümlichen Wort stecken „arm“ und „herzig“ und ganz viel Nächstenliebe und Soziales. Wir haben junge Leute dazu eingeladen, etwas darüber vorzutragen, was es für sie persönlich bedeutet, anderen Menschen Gutes zu tun, Bedürftigen zu helfen, selber Hilfe in schwierigen Lebenslagen zu bekommen…

Die vier Veranstaltungen boten für die Zuschauerinnen und Zuschauer eine besondere und unterhaltsame Möglichkeit sich mit dem Jahresthema "Barmherzigkeit" zu beschäftigen und Eindrücke darüber zu bekommen, was Barmherzigkeit für junge Menschen bedeutet. So konnte Das Publikum auf diese Art und Weise auch eine etwas andere andere Art von „Predigt“ kennen lernen.

Der Wettbewerb lief dabei nach den üblichen Poetry-Slam-Regeln.

Vier Vorrunden und ein Finale im Essener Dom

Der Wettbewerb

Vorrunden:

  • 17. Juni im Kulturhaus Lüdenscheid (Moderator Marian Heuser),
  • 20. Juni in der Weststadthalle Essen (Moderatoren Jay Nightwind und Thomas Petruskova)
  • 24. Juni in GleisX Gelsenkirchen: (Moderiert von Jonas Jahn).

Finale:

Sechs Slammerinnen und Slammer, die sich in den Vorrunden durchgesetzt haben, traten dann am 9. Juli im Essener Dom noch einmal gegeneinander an.
'Das Finale begann mit einem Wortgottesdient und wurde mit Livemusik der Band „Werktagskapelle“ unterstützt.
Anschließend gab es für Teilnehmer und Zuhörer eine Party auf dem Domhof.

Eindrücke aus den Vorrunden

Christina war bei der dritten Vorrunde in GleisX, der Kirche für junge Menschen in Gelsenkirchen am 24. Juni dabei und hat ihren Text zur Barmherziggkeit vorgetragen: „...Wir behaupten ständig barmherzig zu sein und sind im falschen Moment dann doch klitzeklein...."

Kostenloser Workshop für Slam-Neulinge:

Du hast noch keine oder wenig Erfahrung als Bühnenpoet?
Du möchtest beim Preacher Slam starten und benötigst noch etwas "Handwerkszeug"?

Newcomer konnten bei unseren Workshops mit Marian Heuser und Jay Nightwind
teilnehmen
21./22.5.2016: Medienforum in Essen und
11.6.2016: GleisX in Gelsenkirchen

Fotos vom Poetry-Slam Workshop

 

Ein paar Eindrücke vom Poetry-Slam
Workshop gibt es hier.

Slam-Regeln:

  • Alter der Teilnehmenden: ca. 15 bis 27 Jahre
  • Vortragslänge: max. 6 Minuten
  • nur selbstgeschriebene Texte (für eine mögliche weitere Runde sollten min 2 Texte vorliegen)
  • keine Requisiten/ keine Musik
  • Poets: Respect the audience
  • Audience: Respect the poets
  • Die Jury kommt aus dem Publikum

Kontakt zur Projektleitung

Stephan Hill
stephan.hill@bistum-essen.de
Tel.: 0201-2204-591
Zwölfling 16
45127 Essen

Like us on Facebook

Der Preacherslam ist auch auf Facebook zu finden: www.facebook.com/preacherslam.essen

Teaser-Clip: